4. Dezember 2016

Es ist der zweite Adventssonntag und wir haben immer noch (oder auch schon wieder) ein Wintermärchen draußen. Wir haben uns warm eingepackt und sind losgezogen.

Es war so unglaublich schön draußen, mit einer ganz besonderen Stimmung. Aber es war richtig kalt und obwohl wir eigentlich warm angezogen waren, hatten wir sehr schnell Eisbeine und sind deshalb in Pogum nicht ans Wasser gegangen, sondern an der Straße entlang direkt nach Hause. Auch Hafen und Wohnmobilplatz haben wir weggelassen; die Verlockung eines gut geheizten Wohnzimmers und eines Bechers heißen Kakaos war einfach zu groß.

Ein paar Bilder von Dieter sind auch dabei; er hat sie mit dem Handy gemacht.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß