5. Dezember 2013 – 21:30 Uhr

Es geht uns gut. Bisher gibt es, abgesehen von Sturmheulen und diversen Klappergeräuschen, nicht Ungewöhnliches zu berichten. Der Sturm hatte zwischenzeitlich sogar mal nachgelassen, aber inzwischen bläst er wieder kräftig.

Den Pegelstand in Pogum beobachten wir die ganze Zeit; das ist richtig spannend. Das Hochwasser heute Mittag war wohl nicht so arg schlimm; wenn ich die Bilder der Webcam im Hafen richtig gedeutet habe, war der Hafen nicht unter Wasser. Draußen waren wir nämlich wegen zu windig nicht.

Inzwischen hatten wir Niedrigwasser – oder hätten eigentlich haben sollen. Aber wie man an der Pegelkurve sehen kann, ist der Wasserstand nicht wirklich gesunken und die nächste Flut ist im Anmarsch, kombiniert mit einer Springflut, weil Neumond ist. Das gibt dann eine schwere Sturmflut, weil der Wasserstand bis zu drei Meter über dem durchschnittlichen Hochwasser liegen wird. Dass das Wasser bei Niedrigwasser nicht richtig abgelaufen ist, liegt daran, dass der Wind es an die Küste und in den Dollard und damit in die Ems drückt und das Ablaufen weitestgehend verhindert. Da der Sturm noch die ganze Nacht anhält, werden wir morgen Mittag nochmal Sturmflut haben.

Schnee haben wir (noch) nicht, wohl aber viel Regen und immer wieder Hagel. Wir sind mal gespannt, wie die Nacht werden wird; natürlich werde ich morgen im Laufe des Tages weiter berichten.