7. Juli 2016

Wir sind am Montag mit Pauken und Trompeten durch den TÜV gefallen. Einen Tag und knappe 800 Euro später haben wir es dann doch geschafft – hurra! Jetzt steht unser Auto mit neuer TÜV-Plakette hinter unserem Haus und wird wieder faul und träge, weil wir es so wenig benutzen. Wenn in Ditzum mal jemand ein vernünftiges CarSharing erfindet, sind wir die ersten Kunden.

Gestern hatten wir ein bisschen die Fauleritis, aber heute waren wir wieder draußen. Wir haben ausgiebig die Bequemlichkeit diverser Bänke überprüft und es uns einfach nur gut gehen lassen.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß

PS: Die Gebühren für die Nachprüfung beim TÜV mussten wir übrigens nicht bezahlen. Unserem KFZ-Meister war es sehr unangenehm, dass er das für das Nicht-Bestehen verantwortliche Problem falsch eingeschätzt hatte. Wir nehmen ihm das aber nicht übel; irgendwie hatten wir geahnt, dass da was nicht in Ordnung war.