8. März 2014

Ein wunderschöner März-Samstag mit Sonne, Wind, Wolken und herrlicher Luft – wir waren drei Stunden draußen.

Die kleinen Lämmer sind mit ihren Müttern jetzt auf dem Deich; sie sind so lieb zum anschauen und so schön zum fotografieren. Es wird Euch nicht wundern, dass es deshalb neue Schafbilder gibt.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß

Hinter Pogum haben wir auf dem Deich ein totes Lämmchen gefunden; es lag da ganz alleine, weit und breit waren keine anderen Schafe und Lämmer in Sicht. Es war ganz klein und sah so aus, als ob es direkt nach der Geburt gestorben wäre; vielleicht war es zu schwach, um bei seiner Mama zu trinken oder sie hat es nicht trinken lassen. Wenn man im Fernsehen Sendungen aus Zoos und Tierparks guckt, werden schwache oder von ihren Müttern nicht angenommene Tierkinder per Hand großgezogen. In der Natur gibt es das nicht.