Gästebuch

Ihr möchtet etwas los werden, das nichts mit einem bestimmten Artikel zu tun hat? Dann seid Ihr hier im Gästebuch richtig.

Einen neuen Eintrag schreiben →

214 Kommentare zu “Gästebuch

  1. Anne Glazenburg-Markus

    Hallo Ursula,
    Lese regelmäßig deinen Blog. Gefällt mir richtig gut und es sind super schöne Bilder. Besonders die von den Schafen mit ihren Lämmern.
    Mein Mann ist zusammen mit unserem Sohn und Hermann Oltmanns
    ( Hermann kennst du vielleicht ist ein Ditzumer) Freiwilliger Müller in der Ditzumer Mühle.
    Wenn du Lust hast kannst du vielleicht die Homepage des Mühlenvereins verlinken.
    www. muehleditzum.de
    Von oben aus der Mühle kannst du sicher auch tolle Bilder machen. Mein Mann ist Ostersonntag in der Mühle und nimmt dich gerne mit nach ganz oben. :35:

    • Liebe Anne,

      der Link ist schon eingebaut – auf die Idee hätte ich auch schon früher kommen können :01:

      Den Namen Hermann Oltmanns kenne ich natürlich, aber persönlich kenne ich ihn nicht. Ich wusste aber, dass er freiwillger Müller in unserer Mühle ist.

      Auf der Mühle war ich schon mal – ein fast schon legendäres Ereignis, das Du hier nachlesen kannst. Ich würde zwar gerne nochmal rauf, aber ich werde es wohl eher nicht schaffen. Aber das Angebot ist sehr lieb – sag Deinem Mann mal herzliche Grüße und vielen Dank dafür, ja?

      Darüber, dass Dir mein Blog und die Bilder gefallen, freue ich mich riesig – Dankeschön :23: :25:

  2. :bye: Guten morgen liebe Ursula,
    ich wünsche dir und deinen lieben Mann einen schönen Ostermontag.
    Zum Glück spielt das Wetter ein bisschen mit :36: so das auch die
    letzten Ostereier im Garten gesucht werden können :27:
    :38: Falls man einen hat …

    • Guten Morgen liebe Carola,

      wir beide wünschen Dir und Deinen Lieben auch einen schönen Ostermontag :24: :25:

      Bei uns ist es ziemlich nass von oben und so gar nicht frühlingshaft-österlich, zumal es auch noch leicht stürmt. Wir bleiben deshalb heute drinnen, haben wir beschlossen :05:

    • Danke schön euch beiden :24:
      Das nicht raus gehen kann ich gut nach vollziehe,wir hatten gerade
      richtig starken Schneeregen :10:
      Von Frühling war nur Samstag was zu merken,da war es herrlich :36:
      draußen zu sein.

    • Das war bei uns auch so – Frühling hatten wir auch nur am Samstag. Aber das wird schon wieder; im Moment gießt es zwar wie aus Kübeln, aber die Sonne hat sich auch schon kurz gezeigt :37:

      Ich hoffe, Euer Ostermontag war auch schön :24: Wir hatten es faul und gemütlich; ich habe nur ein bisschen Vereinskrams gemacht, aber das macht ja Spaß :05:

  3. War in der letzten Woche 7 Tage in Ditzum.Komme seit 2003 und ich genieße es jedesmal. An Christi Himmelfahrt kam die Invasion der Motorräder so ein Krach war Furchtbar. Zumal die Straße Richtung Pogum als Rennstrecke benutzt wurde, einfach grässlich.

    • Hallo Joachim,

      Himmelfahrt ist eine echte Geduldsprobe, wenn man eigentlich wegen der schönen ruhigen Ditzumer Atmosphäre hier ist, da hast Du Recht. Aber zum Glück ist das ja nur ein Tag. Die Raserei, von der einige Motorradfahrer glauben, sie gehöre zum Motorrad fahren unbedingt dazu, ist wirklich furchtbar – und so gefährlich :13:

  4. Hannelore Pauly

    Moin Ursula.
    Heute ist ein schöner Tag.Ich schalte am Mittag den Fernseher ein und was sehe ich? Bilder aus Ditzum.Im NDR wurde heute von 12:30 bis 13:00 gezeigt:
    Frischer Wind im Fischerdorf. Ich bin zwar in Oldendorp geboren aber die Sendung hat mir sehr gut gefallen.Leider viel zu kurz,außerdem hast du so schöne Bilder vom Deich und von den Schafen gemacht,dass habe ich im Beitrag vermisst.
    Ich wünsche allen frohe Pfingsten und schicke liebe Grüße nach :31:

    • Moin Hannelore,

      der frische Wind ist ein Dreiteiler, der letzten Sommer hier gedreht worden ist; der Teil, den Du gesehen hast, ist der dritte und letzte. Uns passiert das auch immer wieder, dass wir das Fernsehen anmachen und dann Ditzum kommt; vor einigen Tagen ist uns das auf Arte passiert und man freut sich dann jedes Mal total :02: Wobei Du völlig Recht hast – die Sendungen sind immer viel zu kurz.

      Die Ruhe, die Ditzum ausstrahlt, hat uns auch in den Berichten ein bisschen gefehlt, zumal das eben das ist, was wir hier besonders mögen. Ich hatte hier im Blog über die kleine Sendereihe berichtet; wenn Du magst, kannst Du ja mal hier schauen :05:

      Über Dein liebes Bilderlob freue ich mich sehr – Dankeschön :22: :25:

      Ich wünsche Dir auch wunderbare Pfingsttage :37:

  5. Hartmut Schulze

    Moin Ursula.
    Ich habe gerade deine Bilder durchstöbert……einfach toll!!
    Da ich in Pogum geboren und aufgewachsen bin, interessieren mich diese Bilder natürlich besonders. Wie Du sicherlich weißt, gibt es aber immer jemanden, der etwas zu "meckern" hat. Es geht um die Bilder "Wymeerer Sieltief I und II" und "Steg bei Pogum". Das Sieltief endet eigentlich "binnendeichs" am Schöpfwerk, diese Bilder aber hast Du "außendeichs", vom Deich in Blickrichtung Ems gemacht. Das ist die "Pogumer Muhde".
    Früher waren an dem Steg mal Fischerboote und ein Kutter festgemacht,
    aber das war halt früher.
    Ansonsten finde ich Deinen Blog ganz toll!!!
    Liebe Grüße
    Hartmut

    • Hallo Hartmut,

      ich bin für lieben Menschen, die mein Wissen bereichern, immer sehr dankbar; mit Meckern hat das gar nichts zu tun :yes:

      Muhde ist mir natürlich ein Begriff und jetzt, wo ich Deine Erklärung lese, ist es natürlich vollkommen logisch, dass es außendeichs eben eine Muhde ist. Den alten Anlegesteg sieht man ja noch; ich mag ihn sehr gerne. Ist der Kutter die Jan aus Pogum, die jetzt immer im Ditzumer Hafen liegt?

      Bei den nächsten Bildern von der Pogumer Muhde werde ich mein neues Wissen natürlich anwenden; die schon bestehenden Beschriftungen werde ich nach und nach ändern, ja?

      Dass Du meinen Blog magst, freut mich riesig – ein ganz herzliches Dankeschön dafür :25:

  6. Sind immer wieder gerne un Ditzum, man kann wunderschön laufen und vor allem, leckeren Fisch kaufen !! :17:

  7. Birgit Blaenkner

    Hallo Ursula,
    seit einiger Zeit lese ich Deinen Blog und bin ganz begeistert. Ich versuche im Moment alle Informationen über Ditzum zu bekommen. Mein Mann zieht im September nach Ditzum, da er Arbeit in der Nähe bekommen hat und im Oktober komme ich aus Emsdetten im Münsterland mit unseren 2 kleinen Hunden nach. Mein Mann (55) und ich (54)möchten in Ditzum einen Neustart unseres gemeinsamen Lebens machen.
    Ich freue mich schon riesig drauf.
    :35:

    • Moin Birgit,

      da habt Ihr Euch einen wirklich wunderschönen Ort zum Leben ausgesucht; wenn Ihr es ruhig und friedlich mögt, seid Ihr hier genau richtig :yes:

      Ich wünsche Euch schon jetzt einen guten Umzug; schön, dass Ihr nur einen Monat getrennt sein werdet :01: Und ganz viel Glück für Euren Neustart :36:

  8. Liebe Ursula.
    Einfach ein liebes Dankeschön für Deinen tollen Blog. Wir waren ja im April 3 Wochen in Ditzum und hatten damals mit Deinem Blog unsere Ferien-Vorfreude gesteigert. Seither schauen wir immer wieder rein und gönnen uns aus der Ferne etwas Ditzum. Schön, dass Du auch immer wieder die gleichen Stellen zeigst (z.B. beim Schöpfwerk etc.). Wenn man Ditzum etwas kennt macht das grossen Spass, zu sehen wie sich die Umgebung mit Jahreszeit und Wetter immer wieder leicht ändert. Auch die Kommentare sind wirklich unterhaltsam. :21:

    • Liebe Barbara,
      ganz lieben Dank für Dein dickes Lob – ich freue mich riesig darüber :22: :25:

      Ich zeige wirklich immer wieder die gleichen Motive, aber mir macht es schon besonders viel Spaß, die Veränderungen einzufangen. Himmel, Licht und Wolken sind immer unterschiedlich und das mag ich sehr :34:

      Dass Du die Bildkommentare magst, ist so schön! Mir fällt ja nicht immer was ein, aber ich bemühe mich :02:

  9. Hartmut Schulze

    Hallo Ursula.
    Ich habe Dir auf Deine Facebookseite ein paar Foto´s geschickt damit Du mal sehen kannst, wie es früher in der Pogumer Muhde ausgesehen hat. Das ist sicher für Deinen Blog nicht relevant aber vielleicht interessiert es Dich ja.
    An dieser Stelle möchte ich Dir noch einmal sagen, dass ich Deinen Blog einfach ganz, ganz toll finde. Wenn man sich die Bilder ansieht, wärmt´s einem das Herz. Danke!!
    Liebe Grüße aus Magdeburg
    Hartmut

    • Hallo Hartmut,

      vielen Dank für die Bilder; ich fand sie sehr interessant :32:

      Dass Du meinen Blog magst, freut mich riesig; wenn ich Menschen damit eine Freude machen kann, die hier alles kennen, weil sie hier aufgewachsen sind, ist das ein ganz besonderes Kompliment :22:

      Liebe Grüße zurück nach Magdeburg :bye:

  10. Moin Ursula,
    unser Wochenende in Ditzum war von "A bis Z" schön! :08:
    Schon die Fahrt am Freitag vom Münsterland über den eher geruhsamen Ostfriesenspieß war erholsam (ich hasse die A2 und A1).
    Wir hatten eine sehr gepflegte, gemütliche Unterkunft, in der es uns an nichts fehlte und wo wir in einem Alkoven schlafen durften. Saugemütlich! Oder passt besser schafsgemütlich? :35:
    Euer Örtchen ist total niedlich, ich habe mich direkt darin verliebt. Mein Mann ahnte sowas schon, als er vor einigen Wochen im Rahmen eines Fotoprojekts Ditzum und Umgebung mit einem Freund erkundet hat. Also schleppte er mich nun zu "Euch". :31:
    Wir sind Fahrrad gefahren, haben die kleine Fähre benutzt ( man beachte die Kaffeemaschine oberhalb des Steuerrads :20: ), einen Ausflug nach Emden gemacht, haben in Ditzum am Hafen lecker Fisch gegessen, Mühle und Kirche bewundert, Tante-Emma-Laden halb leer gekauft, lecker beim Bäcker gefrühstückt, Tee getrunken in einer Teestube, Pflaumenkuchen gegessen und alle, die uns begegneten, mit "Moin" gegrüßt. Im Unterschied zum Münsterland, wo der Menschenschlag manchmal eher stur ist, wurden wir immer freundlich zurückgegrüßt.
    Ein Mützenkauf hat sich nicht ergeben, stattdessen erstand ich beim Bäcker einen hübschen, selbstgenähten Rucksack der gemeinnützigen Werkstätten Leer, ein Paar Ohrstecker mit dem Aufdruck "Moin" und ein gut funktionierendes Brötchenmesser.
    Was braucht man mehr? :22:
    Das Wetter war super :36: und Hans Hartz- Schlager sind uns zum Glück erspart geblieben, da waren wir wohl noch in Emden… :whistle:
    Wir kommen gerne wieder! Ich freue mich schon drauf.
    Danke für den tollen Blog mit echt schönen Fotos und sympathischen Texten.
    Liebe Grüße,
    Sandra

    • Liebe Sandra,

      ich habe mich so über Deinen schönen Ditzum-Wochenendbericht gefreut und man merkt richtig, dass Du Dich wirklich wohl bei uns gefühlt hast – das ist so schön :23:

      Wenn Ihr in einem Alkoven geschlafen habt, weiß ich (denke ich), wo Ihr gewohnt habt – da ist es wirklich schön. Und Deine Einkäufe und Unternehmungen hören sich auch sehr klasse an. Die Rucksäcke kenne ich auch, die Ohrringe sind mir allerdings neu – da muss ich doch glatt mal gucken gehen :05:

      Das Fotoprojekt Deines Mannes würde mich ja mal sehr interessieren; kann man das Ergebnis im Netz angucken?

      Über Dein dickes Lob habe ich mich natürlich auch riesig gefreut – ganz lieben Dank dafür :25: :22:

      PS: Mit der Fähre kann ich ja leider nicht fahren und ich muss gestehen, dass mir die Kaffeemaschine noch gar nicht aufgefallen ist. Ich werde aber beim nächsten Mal, wenn wir sie sehen, ganz genau gucken :02:

  11. P.S.
    Gern wären wir mal über die schöne Brücke in der Ortsmitte gegangen, aber leider ist sie gesperrt, schade.
    Gruß,
    Sandra

    • Das mit der Brücke finde ich auch extrem schade und ich habe auch schon mehrfach was dazu geschrieben, zum Beispiel hier und hier :mail: Bislang tut sich aber leider nichts; ich bleibe aber dran :05:

  12. Jörg Kaster

    Liebe Ursula,

    seid kurzem bin ich regelmässiger Besucher deines Blogs hier.
    Wir haben nun das dritte Mal in Ditzum unseren Sommerurlaub verbracht und werden nächstes Jahr wieder 2 1/2 Wochen in Ditzum aufschlagen. Es ist einfach Erholung pur in Ditzum.
    Das schöne an deinem Blog ist einfach das wir hier bei uns zu Hause das mitbekommen was wir an unseren Spaziergängen in Ditzum so mögen.
    Die Ruhe und die Ausgeglichenheit des Ortes ist für uns sehr wichtig. Das spiegelst du mit deinen Bildern und Kommentaren sehr deutlich wieder.
    Das ist sehr schön…….und lässt uns immer wieder in Erinnerung Schwelgen :32:
    Bitte weitermachen….!!! :good:
    Viele Grüsse aus dem Rheinland
    Jörg

    • Hallo Jörg,

      vielen lieben Dank für Deinen netten Kommentar und das liebe Lob – ich freue mich sehr darüber :22: :25:

      Genau darum geht es mir, Ditzum so zu zeigen wie es ist und was es für mich und viele andere so besonders macht. Und es ist so schön, dass ich damit Eure Erinnerungen anregen und 'bereichern' kann :02:

      Ich mache ganz bestimmt weiter; wenn man so liebe Reaktionen bekommt, ist die Freude am eigenen Blog noch größer :yes:

      Liebe Grüße vom Deich :20: :29: zurück ins Rheinland :bye:

  13. Liebe Ursula,
    das Fotoprojekt, an dem mein Mann Rolf beteiligt ist, nennt sich "Die Ems- von der Quelle bis zur Mündung". Es ist das aktuelle Jahresprojekt des "Fotoforum Telgte", einem 20köpfigen Team von Hobbyfotografen/innen der VHS Telgte. Die Gruppe hat die gesamte Ems in Abschnitte aufgeteilt, die jeweil von kleineren Gruppen fotografisch dokumentiert wurden. Das Endprodukt wird eine Multivisionsshow von ca. 1 1/2 Std. Länge sein, die im März 2017 hier in Telgte vorgestellt werden soll. Ein geauer Termine steht noch nicht fest. Natürlich ist jeder Interessierte herzlich eingeladen. Im Internet wird die Fotoshow zwar nicht zu sehen sein, aber ich kann Dir gerne zu gegebener Zeit ein DVD Exemplar zuschicken, wenn Du Interesse hast. Auch wenn Ditzum und Umgebung nur ein kleiner Teil der Fotoshow sein wird. Die Ems ist halt 371 km lang…
    So, nun hast Du wieder viel Text zu lesen, sorry. Ich kann mich so schlecht kurz fassen :wacko:
    Noch eine Frage. Wirst Du auf der Fähre seekrank, oder warum kannst Du nicht mitfahren? :13:
    Ich wünsche Dir einen schönen Abend!
    Lieben Gruß, Sandra

    • Liebe Sandra,

      kurz fassen ist auch ausgesprochen doof und vor allem vollkommen überflüssig – ich lese immer sehr gerne :25: :yes:

      Das Fotoprojekt hört sich total interessant an und ich fände es ganz toll, wenn ich eine DVD bekommen könnte. Die Ems ist ein so interessanter Fluss und ich finde es ganz toll, wenn sie das Thema eines Fotoprojektes ist :34:

      Das Fotoforum hat aber schon einige interessante Projekte gemacht; ich habe mal gegoogelt :02:

  14. Liebe Ursula,
    das mit der Ems-DVD "geht klar". Freut mich, daß Du Dich dafür interessierst.
    Deine Fotos mag ich auch sehr. Man spürt Deine Liebe zur ostfriesischen Landschaft, Deiner Wahlheimat Ditzum und den Pflanzen und Tieren, egal ob wollig oder winzig klein.
    Es macht mir auch großen Spaß, in älteren Beiträgen Deines Blogs zu stöbern. Du schilderst sehr anschaulich den Beginn eines neuen Lebensabschnitts mit allen dazugehörigen Höhen und Tiefen. Es fällt mir richtig schwer, aufzuhören, zu lesen, so spannend finde ich Deine Lektüre.
    Noch ein Kompliment zum Schluss. Ich bewundere sehr, wie diplomatisch, freundlich und gleichzeitig deutlich Du Dich abgrenzen kannst, wenn Dir ein Bloggast zu nahe kommt. :good:
    Lieben Gruß, Sandra :bye:

    • Liebe Sandra,

      das ist aber ein ganz besonders schönes Lob – tausend lieben Dank :25: :heart: Das hier ist wirklich mein Platz, so wie Dieter mein Mensch ist; es hat mehr als mein halbes Leben gebraucht, beide zu finden und ich lasse beide nie wieder los :yes:

      Das mit dem Abgrenzen ist ganz wichtig und ich bin so froh, dass ich das hinbekomme, ohne Menschen weh zu tun – hoffe ich zumindest. Das ist mir ganz wichtig und das ist auch eine der Grundlagen, auf der der Blog überhaupt nur möglich ist :05:

  15. Hallo Ursula
    Ich bin vor Kurzem auf deinen Blog gestoßen und finde ihn sehr liebevoll und vielfältig
    gestaltet.Wir fahren schon seit vielen Jahren nach Pogum. Dort haben wir bei Frau Teske eine tolle Unterkunft gefunden,wo es uns immer wieder hinzieht. Wir haben schon oft diskutiert,wie das Leben im Alltag bei euch aussieht. Wo geht man arbeiten,muss man immer bis Jemgum oder Leer fahren? Vor Ort gibt es sicher nicht so viele Möglichkeiten,denken wir. Was ist mit Ärzten bzw. Tierärzten? Wir sind immer mit dem Hund unterwegs,deshalb das Interesse. Man ist sicher immer auf ein Auto angewiesen, du siehst,wir haben viele Fragen,wir ,das sind übrigens mein Lebensgefährte Ralli und ichHoffentlich dürfen wir diese Fragen stellen,denn sie haben mit Urlaub und Landschaft ja nicht so viel zu tun. Liebe Grüße aus NRW

    • Hallo Brigitte,

      wie schön, dass Du hier gelandet bist und Dir mein Blog gefällt – Dankeschön :25:

      Natürlich kannst du hier diese Fragen stellen, wobei ich Dir einige nicht beantworten kann. Wenn Ihr schon viele Jahre nach Pogum kommt, weißt Du ja zum Beispiel, wo man einkaufen kann, nämlich in Ditzum oder Jemgum oder in großen Märkten in Weener, Bunde oder Leer.

      Ein Arzt ist vor Ort (auch eine Zahnärztin, die aber keine neuen Patienten annimmt, zumindest nicht, als wir versucht haben, einen Termin zu bekommen). Einen Tierarzt haben nicht, wobei ich auch nicht weiß, wo einer ist – wir haben keine Tiere.

      Aufs Auto ist man zwingend angewiesen, wenn man einen Job hat und/oder viel unternehmen möchte; ansonsten gibt es auch Busse, die zwar nicht ständig fahren, aber mehrmals täglich, und Leer, Bunde und Weener kann man auch gut per Fahrrad erreichen.

      'Wo geht man Arbeiten?' ist natürlich eine Frage, die sich so gar nicht beantworten lässt; das ist, wie überall, sehr unterschiedlich und auch davon abhängig, was man von Beruf ist oder machen möchte (Industrie oder große Fabriken zum Beispiel haben wir hier eher nicht). Wobei es auch bei uns natürlich leider Arbeitslosigkeit gibt; einen passenden Job zu finden ist wie überall sicherlich nicht einfach.

      Wenn man in unsere Ecke zieht, muss man sich darüber klar sein, dass man auf dem Land lebt, mit allen Vor- und Nachteilen. Für uns überwiegen ganz eindeutig die Vorteile, aber Nachteile gibt es selbstverständlich auch.

  16. Vielen Dank für die schnelle Antwort,wir leben selber total einsam am Waldrand auf dem Land. Deshalb diese vielen Fragen. Bei uns ist man auch dringend auf ein Auto angewiesen,und wir haben das Glück,dass wir relativ zentral zu mehreren kleinen Städten liegen. Immer so zehn ,zwölf Km entfernt. Wenn wir so durch Ditzumerhammrich fahren,denken wir auch an Senioren,die einen Pflegedienst brauchen. Für meinen Vater kommt zweimal am Tag der Pflegedienst. Das ist bei euch im Winter sicher nicht so einfach. Bei uns ebenfalls nicht ,vor allem bei Schnee und Glatteis. Ich soll dir noch von Ralli ein großes,großes Lob für die tollen Fotos ausrichten,er kommt am liebsten zum Schiffegucken !

    • Hallo Brigitte,

      Dankeschön für das Lob Deines Lebensgefährten :22: Und zum Schiffe gucken ist er hier natürlich richtig :17: :20:

      Die Winter haben wir jetzt nicht als problematisch empfunden, was aber daran liegt, dass wir eh total wenig Auto fahren, weshalb wir nicht wirklich merken, wenn man mal ein paar Tage nicht fahren könnte. Wobei die Pflegedienste im Winter ihre Autos ja entsprechend ausgerüstet haben; sie kommen eigentlich immer durch, habe ich den Eindruck.

  17. Der Ditzum Blog ist echt spitze !!
    Meine Eltern sind regelmäßige Urlauber auf dem Womo – Stellplatz (z.Zt. auch dort 😉 )
    So kann ich ihnen auch immer die News aus Ditzum berichten.
    Weiter so !!!

    • Hallo Sabine,

      herzlichen Dank für Dein nettes Lob :22: :25: Das ist ja klasse, dass Du Deine Eltern mit Ditzum-News versorgst.

      Ich mache ganz bestimmt so weiter, versprochen :yes:

  18. Liebe Ursula,
    bis zu unserem letzten Spaziergang -mit auswärtigen Freunden- dachten wir, dass der Deichweg (Fahrrad – Dollardroute / Wohnmobilplatz Richtung Sperrwerk) durch die neue Absperrung zum Deich "Schafsköttel" frei sei. ….leider nicht. Warum wird hier nicht (z.B. von der Touristik-Ditzum) auf Sauberkeit geachtet? Das ist kein gutes Bild, welches Ditzum hier den Gästen gibt. Da hilft auch kein medienwirksamer Werbeauftritt auf Tourismusmessen…..
    Lieber doch vor der "eigenen Haustür kehren" und dadurch die Besucher in Ditzum von der Sauberkeit des Ortes überzeugen……

    Roland

    PS: Ich schreibe hier an den "Ditzumer-Kummerkasten" um meinen Ärger los zu werden……evtl. gibt es ja noch andere Ditzumer/innen die so denken….
    Mir ist klar, dass Du keinen Einfluss auf die Problemlösung hast….
    aber:
    z.B. die Brücke "bewegt sich auch" …nach (!!) Deinen Berichten 😉

    • Hallo Roland,

      ich habe Dich mal ins Gästebuch verschoben und hoffe, dass das ok ist :05:

      Dass Du hier schreibst, ist völlig in Ordnung, das mal vorneweg. Ich finde die Bezeichnung 'Ditzumer Kummerkasten' irgendwie ausgesprochen nett :yes: , wobei ich nicht glaube, dass sich an der Brücke was getan hat, weil ich darüber geschrieben habe; voraussichtlich wäre das auch ohne mein 'Zutun' passiert.

      Wegen des Schmutzes auf den Wegen: Ich muss ganz ehrlich sagen, dass uns das kein bisschen stört – wir kennen es eigentlich nicht anders. Wir sind deshalb immer in unseren berüchtigten Kackschuhen unterwegs, da ist es völlig egal, wie ein Weg aussieht. Schafe fressen nun mal mehr oder weniger ständig und kötteln auch dementsprechende Mengen.

      Die Schafe haben für die Sicherheit unserer Deiche eine eminent wichtige Aufgabe; sie sind ja nicht nur da, weil sie malerisch aussehen oder ein Gefühl von Natürlichkeit vermitteln sollen – wir brauchen sie einfach unbedingt. Wie Du ja auch schreibst, ist am Wohnmobilstellplatz ja zum Beispiel inzwischen der Deich vom Weg durch einen Zaun abgegrenzt, so dass die Schafe dort nicht mehr auch automatisch auf dem Weg unterwegs sein können, wenn sie am Deich sind; letzte Woche waren sie allerdings auf der Wegseite, um die Grasnabe dort abzukauen.

      Ich kann natürlich verstehen, dass einem das im ersten Moment irgendwie unangenehm ist, wenn man (übertrieben ausgedrückt) knöcheltief in Schafshinterlassenschaften versinkt, vor allem dann, wenn man nicht damit rechnet und kein geeignetes Schuhwerk an den Füßen hat. Mit der Sauberkeit des Ortes hat das aber eher nichts zu tun, sondern eben mit der besonderen Beschaffenheit unserer Deiche und der Pflege, die sie brauchen.

      Ich habe aber auch schon öfters in der Zeitung gelesen, dass die köttelverschmutzten Wege ein Thema waren und ich gebe Deinen Kummer natürlich gerne weiter. Es wäre aber ganz lieb, wenn Du und Dein Besuch nicht vergessen würdet, dass wir hier – im Gegensatz zu manchen anderen Orten an der Küste – kein 'Museums'-Dorf sind, sondern rundum echt – inklusive Kötteln :05:

  19. Moin Ursula,
    zu dem Thema fällt mir mit einem leichten Schmunzeln ein Satz von J.W.v.Goethe ein:
    "Die Natur hat manches Unbequeme zwischen ihre schönsten Gaben ausgestreut."

    • Liebe Martina,

      jetzt musste ich auch schmunzeln – der Satz passt ganz wunderbar :25:

  20. Ditzum ist ein schönes kleines Städtchen.Wir kamen mit dem Wohnmobil und waren überrascht von diesem schönen Platz. Alles was man zum Camping brauch war da. Den Platz und das Städtchen kann man empfehlen . 🙂 🙂 🙂

    • Hallo Schmitt,

      wie schön, dass es Euch hier bei uns gefallen hat – vielen lieben Dank für das nette Lob für Wohnmobilplatz und unser Dorf :25:

  21. MOIN, liebe Ursula,

    sehr of schaue ich mal eben in den Ditzum-Blog, mein Mann und ich sind schon seit Jahren bekennende Ditzum-Fans für einen Tag. Anreise mit dem PKW und dann rauf aufs Rad und wo wir schon überall waren.

    Heute habe wir einen tollen Beitrag über Ditzum im TV gesehen, im RBB unter dem Sendetitel "Frischer Wind im Fischerdorf" 12.00 bis 12.30 Uhr.

    Nun warten wir noch auf die Sendung in der Mediathek.

    Sicherlich interessert es Dich auch.

    Herzliche und sonnige Grüße aus dem Münsterland!

    • Hallo Deichkind,

      Dankeschön für Deinen netten Kommentar :25: Ich freue mich sehr, dass Du öfters mal hier rein schaust :05:

      Die Aufnahmen für den Dreiteiler 'Frischer Wind im Fischerdorf' waren im Sommer 2015; im November 2015 war dann die Erstausstrahlung im NDR. Wenn Du magst, kannst Du mal hier gucken:

      4. Oktober 2015
      26. November 2015 – Mit einer kleinen Filmkritik

      Liebe Grüße zurück ins Münsterland :bye:

  22. Petra Marina

    Moin, liebe Ursula
    Wir waren Anfang Oktober eine Woche mit dem Wohnwagen in Bingum.
    Zuvor hatten wir in der Mediathek uns den 3Teiler über Ditzum angeschaut.
    Und uns hat Ditzum wirklich sehr gut gefallen….eine schöne ,echte und gemütliche Atmosphäre.
    Und jetzt wieder zuhause, bin ich auf deinen Blog gestoßen.
    Den hast du wirklich mit viel Herz und Liebe gestaltet.
    Schön, das ihr euren Platz dort gefunden habt.
    wir suchen ihn noch :yes:
    Wir kommen sicher nochmal wieder…..und bis dahin bringst du uns Ditzum nach Warstein ins Sauerland….. :bye:
    Ach ….und noch ne Frage…..gibt es im Sommer in Ditzum eine Badestelle ?
    Liebe Grüße und Danke für den wunderschönen Blog :28:

    • Moin liebe Petra,
      das ist aber schön, dass Ihr Euch in :31: wohl gefühlt habt :23: Und dass Du meinen Blog gefunden hast und er Dir gefällt, finde ich natürlich auch sehr klasse :22: :25: Viel Liebe und Herz steckt tatsächlich darin – wie schön, dass man das merkt :heart:

      Eine Badestelle gibt es bei uns nicht; die nächste ist – meines Wissens nach – an der Bohrinsel in Dyksterhusen.

      Liebe Grüße zurück ins schöne Sauerland :bye:

  23. Klaus Mellen

    1) Warum steht die Fähre still.
    2) Gibt es einen Winterfahrplan.
    3) Den Termin für einen Weihnachtsmarkt kommt später?Kl

    • Hallo Klaus,

      ich fürchte, Du hast etwas missverstanden: Der Ditzum-Blog ist mein privater Blog und nicht die Ditzumer Auskunftsstelle. Ich lege hier großen Wert auf Freundlichkeit und einen netten Umgangston, weshalb mir Dein Kommentar nicht wirklich gefällt. Ich betreue zwar auch die Webseite der Ditzum-Touristik, aber auch dort wäre ein Ton wie Deiner nicht angebracht.

      Da ich ein freundlicher Mensch bin, bekommst Du trotzdem Antworten auf Deine Fragen.

      Die Fähre steht nicht still, sie fährt nach Winterfahrplan. Damit ist auch Deine zweite Frage direkt beantwortet. Den Winterfahrplan findest Du auf der Seite der Ditzum-Touristk (Link unten im Footer oder oben in der Menüleiste unter 'Ditzum-Links'). Die Termine für den Rest des Jahres habe ich auf der Touristik-Seite noch nicht eingepflegt, weil ich schlicht noch nicht dazu gekommen bin; es sind aber auch nicht mehr wirklich viele. Der Termin für den Weihnachtsmarkt ist der 11. Dezember.

      Bei zukünftigen Fragen wende Dich bitte an die Ditzum-Touristik; das Büro im Hafen ist zur Zeit jeden Tag außer Sonntags von 10 bis 12 Uhr besetzt und telefonisch erreichbar. Die Telefonnummer findest Du auch auf der VVED-Seite.

      Gruß, Ursula

  24. :bye: Frohes neues Jahr liebe Ursula :heart: ich hoffe du bist mit deinen lieben Dieter gut ins neue Jahr gekommen .
    Viel Glück und Gesundheit sollen euch durchs neue Jahr begleiten
    und eure gute Laune sollt ihr auch behalten. Ich schicke euch Mut,Hoffnung und Lob für alles was ihr tut und seit ihr auch mal schlecht drauf…lasst es ruhig auch mal raus :yes: :23:
    Ich mag euch sehr gerne und drücke euch ganz fest..alles Liebe euch
    beiden für das Neujahrsfest :24:
    Ganz liebe Grüße Carola

    • Liebe Carola,

      vielen lieben Dank für Deine so lieben Worte :24: :heart:

      Wir sind sehr gut im neuen Jahr angekommen; wir haben aus den Fenstern ein bisschen Feuerwerk geguckt, dazu Tee getrunken und waren um kurz vor eins im Bett. Nicht spektakulär, aber sehr gemütlich :yes:

      Wir sprechen oft von Dir und Deinem lieben Mann, der uns damals, als unser Auto uns Kummer gemacht hat, sehr beruhigt hat – und er hatte vollkommen Recht :08:

      Wir wünschen Euch beiden und Eurer Familie, aber ganz besonders Dir, alles Liebe und Gute für das neue Jahr :36:

      Eine ganz liebe Umarmung zurück zu Dir :24:

    • Das hast du aber lieb geschrieben, ich bin richtig gerührt :13:
      Danke schön liebe Ursula

  25. Huhu

    Eigentlich bin ich wegen den Schafen hier gelandet. Ich bin großer Schafliebhaber. Dann ist mir aufgefallen, dass das hier ja um Ditzum geht. Das Ditzum. Ich bin vor 25 Jahren mal bei euch gewesen. Mein Opa stammte aus Ditzum. Wird am Hafen noch Granat gekocht und besteht der halbe Friedhof noch immer aus Gräbern von Bruns und de Vries? (Ich bin ein de Vries) ein kurzer netter Ausflug in meine Vergangenheit. Dankeschön!

    • Moin Sven,
      Dankeschön für Deinen so netten Gästebucheintrag :25: Das ist ja klasse, dass Du über die Schafe zum Geburtsort Deines Opas gekommen bist :05:

      Nein, gekocht wird der Granat nicht mehr im Hafen, sondern direkt auf den Fischkuttern. Das mit dem Friedhof stimmt aber immer noch :02:

      Ich war natürlich auch direkt bei Dir gucken und ich finde Deinen Beruf und Deine Seite so interessant! Vor allem findet man bei Dir auf viele Fragen, die hier schafsmäßig immer mal wieder aufkommen, eine Antwort, zum Beispiel auf die Frage, ob die Schafe den Winter über draußen bleiben können. Du hast eine ganz tolle Art zu schreiben und zu erklären :good:

      Liebe Grüße :bye:

  26. Zufällig über die Seite "gestolpert"; sehr nett, sehr schöne Aufnahmen. Mit dem Dollar-Bazillus haben wir uns ebenfalls vor ein paar Jahren infiziert. Geworden ist daraus ein regelmäßiges "Wochenendprojekt". Möchten wir nicht mehr missen….

    • Hallo Tomtom,

      wie schön, dass Du hier reingestolpert bist und es Dir hier gefällt – Dankeschön :25:

      Ich glaube, wenn man sein Herz ans Rheiderland verloren hat, bekommt man es nie wieder – zum Glück :05:

  27. Guten Morgen liebe Ursula,
    nur ein kurzer Gruß vom Arbeitsplatz.
    Herzlichen Glückwunsch zum 4. Geburtstag Deines Ditzum Blog!
    :28: :25: :31: :23:
    Alles Gute und weiter so!
    Sandra

    • Liebe Sandra,

      Du bist ja lieb – Dankeschön :22: :24: Und ja, ich mache ganz bestimmt weiter so, versprochen :34: :17: :29: :02:

  28. Petra Marina

    Moin , liebe Ursula,
    herzlichen Glückwunsch zum DITZUM BLOG :31: JAHRESTAG
    Danke, das du bzw. ihr uns so oft ein Lächeln ins Gesicht zaubert, uns träumen lasst und uns mit auf Tour nehmt.
    :29: :17: :32: :34:
    Alles Liebe aus Warstein :bye:

    • Liebe Petra,

      zusammen träumen macht viel mehr Spaß :yes: Dankeschön für Deine lieben Worte :22: :25:

  29. Liebe Ursula,

    das ist ja toll, Dich gefunden zu haben! Vor vielen Jahren hab' ich mal eine Seite von Dir mit Kindergeschichten gelesen (wenn ich mich richtig erinnere) und wir hatten auch kurz Kontakt wegen eines Abitreffens. Aber dann hab' ich Deinen Nachnamen total vergessen – bis mir gerade eben in den tiefsten Tiefen meines Computers, auf der Suche nach einem bestimmten Programm, die handschriftlich aktualisierte und eingescannte Abiliste begegnete, ich Deinen Namen las, Dich nun direkt mal suchte und hier landete!
    Ich freue mich sehr, dass es Dir gut geht und wie ich lese, lebst Du mit Deinem Mann in einer wunderschönen Gegend, offenbar direkt an der Nordsee. Mein Mann und ich leben schon lange in Bayern, aber der Norden von Deutschland zieht mich an. Ich hab' in Münster studiert und einmal bin ich zwei Wochen lang im Oldenburger Münsterland und weiter nordwärts gewesen.

    Manchmal telefoniere ich mit Irene und dann fragt sie mich, ob ich nochmal etwas von Dir gehört habe. Sicherlich wird sie sich freuen zu hören, dass Du wohlbehalten in Ostfriesland lebst.

    Ich wünsche Dir alles Liebe und Gute und übrigens, Deine Fotos gefallen mir sehr gut.

    Herzliche Grüße von Gudrun

    • Liebe Gudrun,

      Du glaubst gar nicht, wie sehr ich mich gefreut habe, als ich Dich und Deinen lieben Kommentar hier entdeckt habe! Dankeschön :25:

      Naja, das Thema mit meinem Nachnamen ist ja auch nicht so ganz einfach; nach dem ursprünglichen Springsfeld habe ich ja mehrfach gewechselt.

      Mir geht es sehr gut und ich bin rundum glücklich und zufrieden. Und Du hast Recht, wir sind fast an der Küste (an der Emsmündung) und genießen das sehr.

      Dass Du mit Deiner Familie in Bayern heimisch bist, wusste ich noch; ich weiß allerdings nicht, wieso ich das wusste. Vielleicht von dem Klassentreffen, bei dem ich vor vielen Jahren mal war, aber ich habe es leider nur noch sehr nebulös in Erinnerung und weiß deshalb auch nicht mehr, ob Du auch da warst *sehrpeinlich*.

      Wenn Du mit Irene telefonierst, grüße sie ganz herzlich, ja?

      Dir und Deinen Lieben auch alles Liebe und Gute und ganz liebe Grüße zu Dir nach Bayern,

      Ursula

  30. Lehmhaus

    Hallo und Frohe Ostern nach Ditzum!
    Gestern abend konnte man ja den Hafen und einiges andere im Fernsehen bewundern, in dem Krimi "Friesland". Das war überraschend und schön, ein richtiges Osterei!
    LG, Annette

    • Hallo Annette,
      ich hoffe, du hattest auch schöne Ostertage :36: Unsere waren sehr gemütlich und ruhig :05:

      Wir haben den Film nicht geguckt, aber Szenen für die Reihe werden ja immer wieder hier im Hafen gedreht. Schön, dass Du Dich darüber gefreut hast :25:

  31. M. Bröckling

    Ein liebes Hallo nach Ditzum!

    Ich habe gerade erst diesen Blog entdeckt und mich über die vielem tollen Fotos gefreut.
    Wir haben 1987 das erste Mal Urlaub in :31: gemacht , bei Fam. Wiebesiek im damaligen Bauernhaus.
    Es hatte uns so gut gefallen, das wir im darauf folgenden Jahr gleich wieder gekommen sind. :36:

    2009 sind mein Mann und ich dann noch einmal da gewesen, wir hatten während einer Radtour dort Halt gemacht. Dabei haben wir festgestellt , das aus dem ruhigen Fischerort , wie wir ihn kannten, ein belebter Ferienort geworden ist. :29:
    Und auch unsere Jungs haben den Ort nicht vergessen und ihm einen Besuch abgestattet während ihrer Nordseerundfahrt.
    Vielleicht treibt es uns ja noch einmal zurück- wer weiß!?

    Einen lieben Gruß aus Hameln nach :31: :20:
    Fam. Bröckling

    • Liebe Familie Bröckling,

      ganz herzlichen Dank für den netten Gästebucheintrag, über den ich mich sehr freue :22: :25:

      Dass Ditzum vor 30 Jahren ganz anderes war, kann ich mir lebhaft vorstellen. Ich habe viele alte Bilder und auch den einen oder anderen älteren Film gesehen und fand die Veränderungen total faszinierend :17: :20:

      Dass auch Eure Söhne nochmal hier waren, finde ich ganz toll! Und vielleicht kommt Ihr ja auch noch mal nach :31:

      Liebe Grüße aus Ditzum nach Hameln :bye: :18:

  32. Waltraud

    Hallo Ursula :25:
    Dein Ditzum -Blog gefällt mir weil es auf Ditzum bezogen ist mit vielen Infos. Sehr gute Idee
    finde ich. :31: und ich freue mich bald nach Ditzum zu kommen und mehr kennen Lernen werde. Ursula danke für Deine Idee .
    Liebe Grüße aus dem Rheinland sendet Dir Waltraud :29:

    • Hallo Waltraud,
      das ist aber schön, dass Dir die Idee meines Blogs gefällt, Dankeschön :25: Wobei es ja eigentlich weniger sachliche Infos gibt als subjektive Berichte; es ist halt ein sehr persönlicher Blog :05:

      Liebe Grüße zurück ins Rheinland :bye:

  33. M. Bröckling

    Hallo Ursula,
    irgendwie läßt mich :31: gerade nicht los, aber ich habe meinen Mann schon infiziert.
    Vielleicht schaffen wir es dieses Jahr nochmal nach Ditzum, aber frühestens im September. :01: :18:
    Mir ist grad noch was eingefallen ; die "Nadir" gibt es wohl nicht mehr ? Wäre ja auch ein Wunder, nach so vielen Jahren.
    Ich werde jetzt häufiger mal hier reinschauen, weckt schöne Erinnerungen.
    Liebe Grüße, Martina :36:

    • Hallo Martina,

      das finde ich ja total klasse, dass Euch mein Blog dieses Jahr vielleicht noch nach Ditzum bringt :22: Es ist so schön, dass Du hier liest und schöne Erinnerungen wiederfindest :17: :18:

      Die Nadir sagt mir jetzt leider nichts, zumindest nicht als Boot im Ditzumer Hafen. Es gibt (glaube ich) ein Frachtschiff, das so heißt, aber das meinst Du ja bestimmt nicht.

      Liebe Grüße zurück :36:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:01: 
:smile: 
:02: 
:bye: 
:05: 
:good: 
:08: 
:rose: 
:28: 
:24: 
:heart: 
:22: 
:23: 
:27: 
:04: 
:yes: 
:03: 
:mail: 
:brille: 
:whistle: 
:15: 
:zwinker: 
:11: 
:unsure: 
:10: 
:wacko: 
:12: 
:26: 
:scratch: 
:14: 
:traurig: 
:13: 
:09: 
:cry: 
:16: 
:25: 
:32: 
:33: 
:38: 
:36: 
:34: 
:20: 
:17: 
:18: 
:21: 
:29: 
:35: 
:31: 
:37: