Ditzum

6. Dezember 2013

Jetzt gibt es endlich Bilder. Der Wind hat soweit nachgelassen, dass wir zum ersten Mal so gegen zwölf draußen waren, drei Stunden vor der nächsten Flut. Um drei waren wir dann nochmal draußen, aber das Wasser war deutlich niedriger als vorher – erstaunlicherweise. Wir führen das zum einen darauf zurück, dass der Sturm weiter nachgelassen hatte und deshalb das Wasser nicht mehr so gar in den Dollard und die Ems gedrückt hat, und zum anderen, dass das Emssperrwerk zwischenzeitlich geschlossen worden war.

Weiterlesen und 25 Bilder gucken

5. Dezember 2013 – 21:30 Uhr

Es geht uns gut. Bisher gibt es, abgesehen von Sturmheulen und diversen Klappergeräuschen, nicht Ungewöhnliches zu berichten. Der Sturm hatte zwischenzeitlich sogar mal nachgelassen, aber inzwischen bläst er wieder kräftig.

Den Pegelstand in Pogum beobachten wir die ganze Zeit; das ist richtig spannend. Das Hochwasser heute Mittag war wohl nicht so arg schlimm; wenn ich die Bilder der Webcam im Hafen richtig gedeutet habe, war der Hafen nicht unter Wasser. Draußen waren wir nämlich wegen zu windig nicht.

Weiterlesen

5. Dezember 2013 – 09:15 Uhr

Heute kommt Xaver. Nein, kein Besuch, sondern der seit Tagen in den Medien angekündigte Orkan.

Draußen windet es schon kräftig und die Wasserstände werden auch höher. Heute Mittag werden ca. eineinhalb Meter mehr als normal erwartet und heute Nacht drei Meter. Eigentlich haben wir vor, heute Mittag mal auf den Deich zu gehen und in den Hafen zu gucken, was aber nur geht, wenn der Wind noch nicht zu stark bläst.

Weiterlesen

3. Dezember 2013

Hin und wieder gibt es Einträge, die haben mit Ditzum rein überhaupt nichts zu tun, aber das kennt Ihr ja schon. Heute ist es wieder mal soweit.

In den ersten Jahren, nachdem wir uns kennen gelernt hatten, haben Dieter und ich uns gegenseitig Adventskalender gebastelt. Im Gegensatz zur Liebe hat die Bastelleidenschaft stark nachgelassen; seit sieben Jahren gibt es keine Adventskalender mehr. Bis heute.

Weiterlesen und zwei Bilder gucken

1. Dezember 2013 – Eure Meinung ist gefragt

Im Rahmen der Umgestaltung des Designs habe ich mich gefragt, ob es sinnig und/oder schön ist, wenn immer die Artikel mit allen Bildern und dem ganzen Text auf der Startseite erscheinen. Das macht die Startseite unglaublich lang und man muss viel scrollen, bis man unten ist. Die Alternative wäre, nur den Anfang eines Artikels auf der Startseite zu haben und per Weiterlesen-Link dann den Rest des Artikels aufzurufen, so wie hier in diesem Artikel (nur sichtbar, wenn Ihr über die Startseite kommt).

Weiterlesen

30. November 2013

Ihr habt es natürlich schon gemerkt: Ich habe mal wieder am Design gebastelt. Ich kann es einfach nicht lassen, zumal ich von einigen von Euch die Rückmeldung bekommen hatte, dass die einblendbaren Seitenleisten nicht so beliebt waren, auch wenn Text und Bilder dadurch mehr im Mittelpunkt standen.

Ich bin also wieder zu einem ganz normalen WordPress-Theme zurück gekehrt, das ich natürlich sehr stark angepasst und individualisiert habe. Es gibt wieder eine ganz normale Sidebar. Die Bilderkacheln sind dadurch kleiner, aber wie vorher auch werden die Bilder durch Draufklicken größer. Allerdings habe ich das System geändert; die großen Bilder werden Euch jetzt anders angezeigt als vorher. Das alte System verursachte mit diesem Theme leider einen Fehler, den ich aber schon weiter gegeben habe in der Hoffnung, dass er bald behoben wird. Das Schaf ist natürlich geblieben; ohne geht gar nicht.

Ich bin mal gespannt, ob Euch das neue Aussehen gefällt und Ihr mit der klassischen Sidebar wieder besser zurecht kommt.

27. November 2013

So ungefähr das erste, was unser Makler uns erzählt hat, als wir uns für unser Häuschen interessiert haben, war die Tatsache, dass man hier in Ditzum auch Sonntags einkaufen kann. Und man kann es tatsächlich, auch wenn wir diesen Service noch nie in Anspruch genommen haben.

Wir Ditzumer haben den riesengroßen Luxus eines kleinen Supermarktes im Ort, namens 'Nah und Gut Blank'. Von uns aus sind es vielleicht 400 Meter, die ich mehrfach pro Woche per Fahrrad zurück lege. Aber auch nach Spaziergängen laufen wir schon mal dort vorbei, um uns noch irgendwas Leckeres zu holen – und Leckeres gibt es dort jede Menge.

Weiterlesen und elf Bilder gucken

22. November 2013

Renate hat hier in einem Kommentar mal geschrieben, dass sie sich immer wieder an meinem kritischen Blick freut. Den muss ich heute mal wieder auspacken. Eigentlich wollte ich das wegen eines Themas gestern schon tun, aber nach meiner heutigen morgendlichen Zeitungslektüre kann ich es gleich doppelt angehen.

Erinnert Ihr Euch noch daran, dass ich Euch von dem Landschaftssee erzählt habe, der am Wohnmobilplatz ausgebaggert und angelegt werden soll? Der Bau des Landschaftssees sollte durch den Verkauf der ausgebaggerten Erde finanziert werden; sie konnte anderen Orts für Deicharbeiten gut gebraucht werden. Tja, was soll ich sagen? Diese Deicharbeiten sind jetzt abgeschlossen und es wird keine Erde mehr gebraucht. Das ist dumm, weil es nämlich somit keinen Abnehmer mehr für weiteren Erdaushub des zukünftigen Landschaftsees gibt – und damit kein Geld. Die Bauarbeiten am Landschaftssee sind deshalb erst mal eingestellt.

Weiterlesen